Die Frage mit dem Keileinsatz

23 Februar 2013

in
Wie ich bereits berichtet hatte, absolviere ich gerade einen Nähkurs. Die Leiterin scheint eine wirklich fitte Schneiderin zu sein und so werde ich hoffentlich viel Lernen. Beim ersten Termin haben wir zunächst eine kleine Stoffkunde erhalten und uns anschließend ans Thema "Maßnehmen" gemacht. Ich habe jetzt meine individuellen Maße - super. Es hat sich an dieser Stelle auch bestätigt, das ich nicht in eine bestimmte Konfektionsgröße zu pressen bin. Ich habe dass Problem, dass meine Schultern im Vergleich zum Rest recht breit sind. Sprich, bei der "S" spannt es an den Schultern, Die "M" schlappert aber in der Taille.

Unsere Kursleiterin löst das Problem mit einem sogenannten "Keileinsatz". An der Schulter geht man im Stoffbruch 1,5 - 2 cm nach außen und malt einen Keil ein (siehe Zeichnung). Wie geht ihr mit diesem Problem um, kennt jemand den Keilseinsatz?


am unteren Bildende rot eingezeichnet der Keileinsatz
 

Kommentare:

  1. Hallo!
    Ich kannte den Keileinsatz noch nicht, werde mir das aber für alle Fälle merken. Was wirst Du Dir denn nähen?

    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sandra! Ich werde eine Fanö von Farbenmix nähen. Es wird auch bald einen Post zu diesem Projekt geben. Liebe Grüße zurück, Anni.

      Löschen