Himmelfahrtskommando Teil 2: Der Schlachtplan

14 April 2013

in
Heute ist Steffi von 81gradnord Gastgeberin des Himmelfahrtskommando-Sew-Along.



Wie ich schon ein paar mal angedeutet hatte, habe ich mir für diesen Frühjahr-Sommer vorgenommen mehr Rock zu tragen. ... und so viel die Auswahl des Schnittes auf den TRENCH von Burda, denn ich finde ein Trenchcoat sieht einfach toll aus - zu Röcken. Mit dem Bindegürtel wird die Taille betont, die Beine kommen schön zur Geltung und man sieht einfach gut angezogen aus.

Gar nicht so einfach war es den passenden Stoff zu finden - insbesondere, da ich einen bestimmten ROT-Ton im Kopf hatte. Da ein Mantel für mich ein sehr gewagtes Projekt ist sollte der Stoff auch nicht zu kostenintensiv sein. Aber ich bin fündig geworden. Es ist eine leuchtend rote Popeline geworden, für 12,50/ m. Als Futterstoff habe ich eine grau-weiß gepunkteten dünnen Baumwollstoff gewählt.

Die vergangenen Tage habe ich abends vorm Fernseher mühevoll die zahlreichen Schnittteile ausgeschnitten und zusammengeklebt - puh, was für eine Arbeit!!!



















 



Was ist zu tun, um das Ziel zu erreichen?
Vor allem Geduld und Ruhe behalten. Auch wenn ich einige Nähte wahrscheinlich drei Mal wieder auftrennen muss, Schnittteile neu zuschneiden muss - ruhig bleiben, das Ziel im Auge behalten!

Muss der Schnitt noch geändert werden?
Ich werden wahrscheinlich die Passen weglassen, ich bevorzuge die schlichtere Variante ohne zu viel Schnick-Schnack.
Heute werde ich zuschneiden und dann die Teile mal grob zusammenheften. dieser Moment wird spannend, denn dann wird sich entscheiden, ob größere Änderungen notwendig sind und ob ich diesen gewachsen bin! 

Muss noch etwas besorgt werden?
Ich muss mich noch für Knöpfe entscheiden bzw. welche besorgen. Auch muss ich schauen, ob ich genügend Vlieseline-Einlage da habe.

Welche Arbeitsschritte sind nötig?
1. Zuschneiden  
2. Einlagen aufbügeln 
3. Heften 
4. Änderungen vornehmen!
5. Teilungsnähte schließen: ich möchte die Nähte mit einer Jeansnaht verschönern (doppelte Steppnaht im Kettenstich)
6. Rückenschlaufe, Patten und Taschenbeutel nähen
7. Schulternähte von Mantel und Beatz schließen
8. Kragen und Revers nähen (Angst!!!!)
9. Seitennähte und Saum
10. Schulterriegel
11. Ärmel einsetzen
12. Futter

Wie viel Zeit hab ich realistisch gesehen?
Für dieses große Projekt, ist die Zeit knapp bemessen. Da ich aber mega-motiviert bin, wird sie schon ausreichen.

Welche Probleme könnten auftreten?
Großen Respekt habe ich vor dem Kragen bzw. Revers. Ich bin für Tipps sehr dankbar. Was muss ich beachten? Gibt es irgendwelche Tricks? Darf ich mich an jemanden von Euch wenden, wenn ich Probleme habe?

Wo sind die Abkürzungen?
Nö! Ich weiß gar nicht so recht, was mit dieser Frage gemeint ist!
 

So ich werde jetzt mal schauen, was die anderen Mädels so für einen Schlachtplan haben!

Eure Anni
 
Nachtrag: Beim sonntäglichen Durchstöbern der Himmelfahrtsprojekte habe ich gerade zu Zettel und Stift gegriffen, um mir alle Damen zu notieren, die einen Mantel nähen werden.Vielleicht ist diese Liste auch für andere "Mantelnäherinnen" hilfreich, also werde ich die Liste hier auch hinterlegen. Einfach später nochmal vorbeischauen!

Aber natürlich lese ich auch alle "Nicht-Mantel-Beiträge" mit großem Interesse :-) .


Kommentare:

  1. Aaah, noch ein roter Mantel. Klasse. Und das Futter ist auch toll. Mit Abkürzung war gemeint: Was kann man u.U. effektiver nähen, als in der Anleitung beschrieben.

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin sehr gespannt auf deinen roten Mantel. Die Kombination mit dem Futter gefällt mir schon jetzt sehr gut! Vielleicht findest du noch einige Tipps bei den Beiträgen zum Winter-Mantel-Sew-Along?
    LG,
    BuxSen

    AntwortenLöschen
  3. Du hast eine wunderschöne Stoffwahl getroffen. Die Idee mit der Mantelliste finde ich auch toll.
    BuxSens Tip mit dem Winter-Mantel-Sew-Along kann ich nur unterstützen. Diese Woche habe ich mich auch da durch gelesen.

    LG Luzie

    AntwortenLöschen
  4. Oh, das wird bestimmt ein wundervolles Stück und Du hast völlig recht, dass der Trenchcoat ideal für Röcke ist. Da steht einem rockigen Frühling ja nichts mehr im Wege.. :)

    AntwortenLöschen
  5. Ja, Deine Angst vor dem Kragen kann ich verstehen ;-) Je länger ich über einen Vorgang nachdenke, desto komplizierter mache ich ihn, bis ich schließlich einen Knoten im Hirn habe. Also, Augen zu und durch!!

    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  6. Der Mantel wird bestimmt super toll. Da habe ich mich nicht dran getraut. Mit dem Kragen glaube ich kann ich noch nicht so gut. Du wirst das sicher super hin bekommen. Freue mich schon auf das Ergebnis.LG Katrin

    AntwortenLöschen