Hemdblusenkleid - Zwischenstand

18 August 2013

in
Hallo meine Lieben!

Es geht weiter mit meinem Spätsommerprojekt.

 Ich bin so froh, dass ich ein Probekleid nähe! Mir sind schon so einige Fehler unterlaufen.

Am Freitag habe ich den Kragen an der falschen Querseite zusammengenäht. Ich habe es erst gemerkt, als es schon zu spät war. Für einen neuen Kragen war nicht mehr genug Stoff da. Ich habe improvisiert, und einen zusammengestückelten Stehkragen ausgeschnitten, dafür hat es noch gereicht.
Es war nicht mein Tag: nach dem Kragenfiasko habe ich die Einlage für den Stehkragen zwei Mal falsch zugeschnitten und dann auf die falsche Stoffseite gebügelt. Ich habe Ewigkeiten gebraucht, bis mein Probekleid endlich einen Kragen hatte.


Gestern waren die Ärmel an der Reihe! Ich habe schon ewig keine Ärmel mehr einhalten müssen. Das hat mich dann technisch vor größere Probleme gestellt als erwartet. Beim ersten Ärmel habe ich einige kleinere und größere Falten eingenäht. Der zweite gelang dann schon wesentlich besser.

Aber seht selbst:

Ärmel mit Falten


schon besser :-)

So, mehr verrate ich heute noch nicht. Weiter geht´s nun mit den Knopflöchern  ...

Eure Anni


Bisherige Posts, die ich zu diesem Projekt veröffentlicht habe, findet ihr hier:






RUMS mit Mamina

15 August 2013

in
Hallo ihr Lieben!

Vielen Dank für die lieben Kommentare zu meinem Woodpecker-Shirt letzte Woche! Es motiviert unheimlich und ich mag den Austausch hier im WWW sehr. Ich habe schon viele nette Kontakte geknüpft und hoffe auf weitere.

Schon länger lagen Schnitt und Stoff bereit. Besonders gut hatten mir die schlichten weißen Designs gefallen, die einige von euch gezeigt hatten. So ist auch meine Mamina aus einem etwas festeren weißen Baumwollstoff entstanden. Da der Stoff selbst durch die blumige Stickerei bereits ins Auge sticht, habe ich die Biesen weggelassen. ... die Bluse war dadurch auch sehr schnell genäht ;-) . Den Halsausschnitt habe ich mit einem gelben Schrägband versäubert und die Nähte teilweise in gelb abgesteppt.

 

Ich bin schon gespannt, was heute wieder bei RUMS gezeigt wird und werde deshalb gleich mal hier schauen.

Eure Anni

P.S. Nun noch ein bisschen Werbung in eigener Sache :-) Die letzten Tage hatte ich euch mein aktuelles Nähprojekt vorgestellt: dem Hemdblusenkleid. Falls einige von euch schon ein Hemdblusenkleid genäht haben oder planen eines zu nähen, würde ich mich bezüglich Schnittauswahl und Umsetzung über Ratschläge, Ideen und sonstige Gedanken zum Thema freuen.

Bisherige Posts, die ich zu diesem Projekt veröffentlicht habe, findet ihr hier:
 
 

Spätsommerprojekt Hemdblusenkleid: Die Stoffwahl und das Thema Probeteil

in
Hallo ihr Lieben!

Weiter geht es mit meinen Hemdblusenkleidern.

Bei diesem Projekt habe ich mich erstmals für ein Probeteil entschieden. Bisher fehlte mir die Geduld für ein Probeteil. Aber inzwischen habe ich mehr Muße und lasse mir mehr Zeit. Wie schon viele Näherinnen vor mir, mußte auch ich feststellen, dass mehr Geduld und Zeit auch bedeutet, dass man genauer näht. ... und da die Ergebnisse qualitativ meist hochwertiger sind, macht das Nähen letztlich mehr Spaß. Ich kann euch alle nur motivieren, lasst euch mehr Zeit beim Nähen!

Ein Probeteil bedeutet natürlich auch, dass ich die Passform überprüfen möchte, um evtl. Änderungen vorzunehmen. Das Thema Änderungen habe ich bisher vermieden. Wenn ein Schnitt mir nicht passte, wurde er nicht wieder genäht und landete letztlich in der Tonne :-(. Aber nun fühle ich mich bereit, nach und nach in die höhere Kunst des Schneiderns einzutauchen.

Für mein Probekleid habe ich eine gestreifte Hemdpopeline zu einem günstigen Preis (3 Euro/m) und von guter Qualität erstanden.



Variante A des Kleides soll eher sportlich werden. Ich habe mich für einen dunkelblauen Baumwohlstoff entschieden, der mit kleinen weißen Sternen bedruckt ist.


Für einen romantisch verspielten Baumwohlstoff habe ich mich bei Variante C entschieden.


Das Probekleid soll heute fertig werde, weshalb ich mich jetzt an die Nähmaschine setzen werde.
 
Liebe Grüße, Eure Anni
 
 
 
Weitere Posts zu diesem Thema:
 

Spätsommerprojekt Hemdblusenkleid: Inspirationen

14 August 2013

in

Heute möchte ich euch zwei Damen vorstellen, bei denen ich sehr schöne Beispiele für den Schnitt Simplicity 2246 entdeckt habe und die letztlich mitschuldig ;-) daran sind, dass ich mich zu diesem Spätsommerprojekt aufgerafft habe.

Andrea von natuerlichkreativ hatte im Juni 2012 ein klassisches Hemdblusenkleid nach dem Schnitt aus weiß-blau gestreiftem Stoff genäht. Bei ihr kann man sehen, wie toll man ein solches Kleid mit aufeinander abgestimmten Accessoires aufpeppen kann. Überhaupt kann ich euch den Blog von Andrea sehr ans Herz legen. Ihre Fotos sind sehr schön, und sie näht wunderschöne Kleider.

Ein weiteres schönes Beispiel hatte ich bei Rita von Rita-Pepita entdeckt. Sie hat einen dunkelblauen Stoff mit weißen Punkten gewählt und das Kleid dann mit roten Accessoires in Szene gesetzt. Sie trägt es lässig-sportiv mit Leggings. An beiden Beispielen sieht man, wie wichtig ein Gürtel bei diesem Schnitt ist, um nicht den "Kittelschürzeneffekt" aufkommen zu lassen.


Ich möchte beiden Damen ganz herzlich dafür danken, dass ich ihre Fotos verwenden durfte.

Eure Anni


Weitere Posts zum Thema Hemdblusenkleid:


Spätsommerprojekt: Hemdblusenkleid

13 August 2013

in
Hallo ihr Lieben!

Heute ist es bei uns bewölkt und es sieht nach Regen aus. Ein idealer Tag also, um mit einem neuen Nähprojekt zu beginnen, mit dem ich mich hinter den Kulissen schon intensiver beschäftigt habe: dem Hemdblusenkleid. Ich möchte euch an meinen Erfahrungen teilhaben lassen. Vielleicht kann ich dem Ein oder Anderen von Euch ein paar neue Inspirationen, Ideen und Tipps bieten. Aber ich hoffe natürlich auch von Euch Unterstützung zu erhalten. Vielleicht hat ja sogar jemand Lust mitzunähen, auch wenn dies kein Sew-Along sein soll! Mein persönliches Ziel ist es, am ersten MMM nach der Sommerpause (28.Augsut 2013) ein Hemdblusenkleid zu tragen und euch zu präsentieren.
Warum ein Hemdblusenkleid?
Das Hemdblusenkleid ist ein modischer Klassiker, ein gutes Basic-Teil und ein Allroundtalent. Je nach verwendeten Accessoires kann das Hemdblusenkleid Hauptbestandteil eines Businessoutfits sein oder in der Freizeit als Strandkleid, Shoppingoutfit oder Hauskleid getragen werde. Der Stil kann also sehr variieren.

Wie der Name schon sagt, handelt es sich um ein verlängertes Hemd bzw. eine verlängerte Bluse. In den 50iger und 60iger Jahren wurde das Hemdblusenkleid auch gerne auf Taille geschnitten und mit einem Tellerrock versehen.

Das von mir ausgewählte Schnittmuster:
Ich habe mich für den Schnitt Simplicity 2246 entschieden, da er für mich das klassische Hemdblusenkleid repräsentiert. Der Schnitt enthält drei Varianten, wovon ich Variante A und C umsetzen möchte. Ich habe den Schnitt bei
Silkes Naehshop bestellt, er war in Nullkommanichts da.


Ich würde mich über Hinweise freuen, welche Schnitte ihr schon zu diesem Thema ausprobiert habt und welche Schnitte für Hemdblusenkleider ihr empfehlen könnt.

Der Plan:
Vor einigen Teilen des Projektes habe ich besonders großen Respekt. Ihnen werde ich deshalb einen eigenen Post wittmen. Schließlich habe ich die Hoffnung, dass jemand von meinen Fehlern und Erfahrungen profitieren kann :-). Kopfzerbrechen bereiten mir zum Beispiel der Kragen und die Knopfleiste. Wie soll ich all die vielen Knopflöcher gleichmäßig und feinsäuberlich hinbekommen? Aber, die Hoffnung stirbt zuletzt, da vertraue ich unter anderem ganz auf meine NäMa und ihr Knopflochprogramm.

Morgen werde ich euch präsentieren, wer mir tolle Inspirationen zum Thema Hemdblusenkleid geliefert hat, und welche Stoffe ich ausgewählt habe. In den nächsten Tagen folgen weitere Details.

So, nun geht´s ans Zuschneiden und die ersten Nähte. Andere kreative Dienstagsprojekte sind heute hier zu bewundern.

Liebe Grüße und bis bald,

Eure Anni

 






RUMS: Woodpecker-Basic-Tank-Top

08 August 2013

in
Hallo ihr Lieben!

Vor einigen Wochen habe ich bei Nell von bienvenidocolorido ein Basic-Tank-Top aus dem von ihr kreierten Woodpecker-Design gesehen. Ich habe gleich gewusst, dass ich ein solches Shirt auch haben möchte. Und voilá, hier ist es. Der Schnitt ist von Frau Liebstes.



 Viele weitere Werke könnt ihr heute wieder bei RUMS bewundern.

Eure Anni

RUMS: Onion-Knotenkleid

01 August 2013

in

Hallo Ihr Lieben!
 

Nachdem Sabine von Smila´s World schon so viele wunderschöne Beispiele (zum Beispiel hier und hier) der Sommerversion des Knotenkleides von Onion (Nummer 2024) gezeigt hat, stand der Schnitt nun auch endlich auf meinem Stunden- bzw. Nähplan. Vor dem Nähen habe ich mir das tolle Fototutorial von AnniLu angeschaut, da mir die Übersetzung der dänischen Anleitung trotz Übersetzungsliste dann doch zu mühsam war. ... und was soll ich sagen, es war gar nicht schwer und ging auch ganz fix.

Dank des tollen Wetters habe ich mein neues Kleid am vergangenen Wochenende bereits ausgiebig getragen.

Zuerst wollte ich den blumigen Lilliestoff Sakura red verwenden, aber dann kam der neue Stoff aus der Woodpecker-Serie bei mir an und schien mir ebenfalls sehr geeignet, oder nicht?





Weitere wunderschöne Kreationen dürft ihr heute hier bewundern!

Einen schönen sonnigen Tag
wünscht Euch
Eure Anni