Projekt Wintermantel Teil 2

12 Januar 2014

in
Vor zwei Wochen hatte ich euch hier von meinem aktuellen Wintermantel-Nähprojekt berichtet. Besonders schön ist es, dass ich mich gemeinsam mit Klara von Frau Pastellino dieser Aufgabe stelle.
Ich hatte mich dazu entschieden, einen Probemantel zu nähen. Es hat sich auch mal wieder gezeigt, wie wichtig so ein Probeteil ist, es sind nämlich einige Änderungen notwendig.

Nochmal zur Erinnerung. Ausgewählt habe ich den Simplicity-Schnitt 7461. Ich möchte einen Kurzmantel mit Rüschenärmeln und nähen.

Der Probemantel besteht aus einem braunen Fleece. Für den Unterkragen und das Futter der Ärmelrüschen habe einen grün-gepunktetem Jersey verwendet. Für den Probemantel habe ich viel mehr Zeit gebraucht, als geplant. Aber ich wollte, dass ich den Probemantel später tragen kann! So habe ich zum Beispiel auch die Kragennaht mit einem Jerseystreifen versäubert. Ich finde genau diese kleinen Details sind es, die ein selbst genähtes Kleidungsstück so liebenswert machen.







 
 
Weitere Tragebilder werden in ein paar Tagen folgen. Der Mantel ist superkuschlig und wird mit Sicherheit im Dauereinsatz sein. Könnt ihr euch vorstellen, wie ich mich abends, wenn ich nach Hause komme in diesen kuschligen Begleiter schnuckele - wunderbar. Beim derzeitigen milden Winterwetter ist er auch bei einem Spaziergang genau das richtige. Dennoch sind einige Änderungen notwendig:
  1. Er ist insgesamt zu weit. Allerdings habe ich die Nahtzugabe von 1,5 cm nicht ausgeschöpft, sondern sicher nur 0,75 cm verbraucht, was bei drei Nähten pro Seite immerhin 4,5 cm an Weite ausmacht. Allerdings überlege ich, ob ich noch etwas mehr Weite wegnehmen sollte oder gleich eine Nummer kleiner nähe.
  2. Ich habe den Probemantel 12 cm gekürzt.
  3. Die Ärmel sind mir zu kurz. Wenn man die Bilder anschaut, ist dies so gewollt. Mir gefällt es allerdings nicht. Ich mag es gar nicht, wenn mir die Kälte um die Handgelenke in den Arm zieht. Also werde ich die Ärmel um 6 cm verlängern.
  4. Den Kragen habe ich komplett an den Halssaum genäht. Im Originalschnitt ist es etwas anders gearbeitet. Vielleicht werde ich es bei der Endversion allerdings doch wie im Schnittmuster vorgegeben arbeiten.
  5. Die Endversion braucht in jedem Fall Taschen und auch die Ärmelriegel (Bänder um die Rüschen) werde ich einfügen.
Viele Grüße, Anni

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen