MMM: Urlaub, du kannst kommen

13 Mai 2015

in
Mit einem Wickelkleid kann ich heute nicht aufwarten. Dafür zeige ich euch heute ein Outfit, mit dem ich ab morgen Frankreich erkunden möchte. Wir haben Urlaub und fahren mit unserem Wohnwagen in den Süden - YES!


Das Outfit habe ich mir im Rahmen des Spring Style Along genäht. Das Shirt ist nach dem Schnitt Sommershirt Nummer 4 von Lillesol und Pelle. Ich habe das Shirt einige Zentimeter gekürzt. Ein toller Basic-Schnitt für die warme Jahreszeit.
 
Die Hose ist nach dem Schnitt Alexandria Peg Trousers von Namedclothing aus einem tollen weich fallenden Viskosestoff entstanden. Ein paar kleine Änderungen habe ich vorgenommen. An der inneren Beinnaht habe ich etwas Weite herausgenommen, und ich habe einen Gummi in den Beinsaum eingezogen. So bekommt die Hose eine schmalere Silhouette, was mir besser gefällt. Für alle, die dieser Schnitt näher interessiert: ich werde in den nächsten tagen noch eine Schnittmusterbesprechung dazu schreiben.

Der Spring Style Along ist eine schöne Aktion von Alex vom Mamamachtsachen und Antonia von MarjaKatz. Die Idee ist - wie der Name schon sagt - einen bestimmten Stil zu definieren, zu dem man dann Kleidungsstücke näht. Ich habe mich an ein Thema (Sommerwohlfühlgarderobe) und ein bestimmtes Farbschema (apricot-mint) gehalten. Es sind tatsächlich gut untereinander kombinierbare Stücke entstanden. Ich habe das ganze noch durch 2 Kaufshirts ergänzt (obwohl ich eigentlich keine Klamotten mehr kaufen wollte :-) ). Wie ist es bei euch, näht ihr auch schon nach bestimmten Themen und Farbschemata?

Einen schönen Mittwoch! Ich schaue mir jetzt mal viele schöne Wickelkleider an ... (hier)

Eure Anni

Spring Style Along: Being on the Needle I

12 Mai 2015

in
Jetzt ist es bald soweit, wir werden am Donnerstag in den Urlaub starten. Ich habe drei Teile fertiggestellt. Den Sweatrock hatte ich schon gezeigt. Letzte Woche habe ich die Alexandria Peg Trousers und eine Shirt genäht. Am Sonntagmorgen habe ich an beiden Teilen nochmals Änderungen vorgenommen, aber jetzt bin ich glücklich mit ihnen und werde alle drei Teile im Urlaub sicher gerne tragen. Da es für mich heute - vor dem Urlaub - bereits ein kleines Finale ist, zeige ich euch auch schon ein paar Tragebilder.
 
Hier trage ich den Sweatrock mit meinem neuen Shirt in apricot - genäht nach dem Schnitt Sommershirt Nummer 4 von Lillesol und Pelle. Der schlichte Schnitt gefällt mir sehr gut. Genäht habe ich Größe 34. Die Armlöcher waren mir etwas zu groß, man konnte zu sehr hineinspicken, deshalb habe ich an den Seitennähten nochmal ca. 1 cm weggenommen. Das Shirt ist sehr lang, so dass man es zu meinen Sachen nur eingesteckt tragen konnte. Das war mir zu unflexibel. Deshalb habe ich am Sonntagmorgen zur Schere gegriffen und es ordentlich gekürzt (um 6 cm).
 
Hier nun das Herzstück meiner "Frühlingskollektion" - die Alexandria Peg Trousers. Auch sie wurde kurzerhand nochmals angepasst. Ich habe an der inneren Beinnaht im Schritt und im Bereich des Oberschenkels gut drei Zentimeter Weite herausgenommen. Außerdem habe ich an den Beinbündchen Gummis eingezogen. Sie wirkt jetzt insgesamt schmaler, was mir deutlich besser gefällt und viel weniger an die Freizeithosen aus den 90igern erinnert.

Mal sehen, was ich nach dem Urlaub noch schaffe, ein Shirt in Mint steht noch aus und dann vielleicht doch noch ein bequemes Sweatkleid?

Ich werde nun eine Woche aussetzen und wünsche euch eine erfolgreiche Nähzeit! Jetzt aber erst mal auf zum aktuellen Treffen.

Eure Anni

MMM: Sweatrock

06 Mai 2015

in
Im Rahmen des Spring Style Along habe ich einen Rock genäht, den ich bereits am Montag zur Arbeit getragen habe.

Der Rock ist sehr bequem, ist aber durch seine schmale Form dennoch elegant, im Rahmen des Sew Along nähe ich an einer Freizeitgarderobe. Es ist schön, wenn ich die Teile anders kombiniert auch zur Arbeit tragen kann. Meist reicht ja schon ein anderer Schuh aus und ein Outfit bekommt einen ganz neuen Look.
 
Der Schnitt ist aus der Fashion Style 03/2015. Weitere Einzelheiten habe ich in einer Schnittmusterbesprechung zusammengefasst.
Sweatpullover: Opus
Rock: Me Made
Strumpfhose: Hurson
Chelseyboots: Maripé

 
Me-Made-Outfits gibt es heute wieder hier zu bewundern.
 
Einen schönen Mittwoch!
 
Eure Anni

Spring Style Along: All About Glitter

03 Mai 2015

in
Die heutige Thematik: Accessoires. Bei meinem Freizeit-Wohlfühl-Outfit spielt Schmuck eine untergeordnete Rolle. Was aber fehlt, ist eine passende Tasche. Ein lässiges Model in das aber so einiges hineinpasst. Ich hoffe nun, dass meine Pläne nicht zu ehrgeizig werden, wenn ich mir auch noch eine Tasche im Rahmen des Spring Style Along nähen möchte. Schon vor einiger Zeit habe ich mir den Schnitt Satchelbag von handmadetherapy gekauft. Der Schnitt müsste einfach und schnell zu nähen sein, da er ohne Reißverschluss auskommt. Die Tasche wird mit zwei Magnetknöpfen verschlossen. Passenden Stoff in Mint und Grau habe ich am Samstag besorgt.
 
 
Am verregneten 1. Mai war ich fleißig und habe den Sweatrock fertiggenäht. Gemäß meinen Vorsätzen habe ich eine Schnittmusterbesprechung geschrieben. Ich zeige ihn euch heute Mal sportlich kombiniert. Nächste Woche werde ich ihn mal zur Arbeit etwas schicker tragen.
 
 
Die Schnitte für die Oberteile habe ich ausgedruckt und zusammengeklebt, ein Shirt ist auch schon fertig zugeschnitten. Mein Mann hat schon angemerkt, dass ich derzeit ganz schön viel Zeit im Nähzimmer und am PC verbringe. Fühlt er sich etwa vernachlässigt?

Heute treffen wir uns bei Marja Katz. Die liebe Antonia hat schon wunderschöne passende Ohrringe zu ihren Frühlingsoutfits hergestellt.

Eure Anni

Schnittmusterbesprechung: Sweatrock

02 Mai 2015

in



Verwendeter Schnitt: Schnitt Nummer 7 aus der Fashion Style 03/2015


Stoffwahl/ Materialien: ein hellgrauer Sommersweat (Kosten 15 Euro/Meter). Ich habe 80 cm benötigt. Mit Gummiband und Kordel lagen die Gesamtkosten für den Rock bei ca. 15 Euro.

Änderungen und Hinweise zum Nähprozess: Genäht habe ich Größe 34. Die Weite ist gut, da waren keinerlei Änderungen notwendig. Auch das Gummiband konnte ich genau in dem Maß zusammennähen, wie es im Schnitt angegeben war. Ich habe die Anleitung nicht verwendet, die aus meiner Sicht an einigen Stellen schwierig ist (zum Beispiel wie die Taschen genäht werden sollen). Ich habe normale Nahttaschen genäht und diese an beiden Seiten mit einem ca. 1 cm langen Längsstich abgesteppt. Der zu beiden Seiten hin abgerundete Saum wird mit Belegen verarbeitet. Hier muss man sehr genau arbeiten, sonst könnte es an den Seitennähten unsauber aussehen. Auch kann man die Länge im Nachhinein nicht korrigieren. Bei meiner Standardgröße (169cm) passt die vorgegebene Länge aber gut. Den Saum-Beleg habe ich mit einem breiten Zierstich abgesteppt.

 
 
Schwierigkeitsgrad: Durch die Saumverarbeitung würde ich ihn als mittelschwer einstufen.

Fazit: Ich bin begeistert. Der Rock hat ohne jegliche Änderungen eine tolle Passform. Er ist figurnah geschnitten, aber dennoch sehr bequem. Diesen Schnitt nähe es sicher bald nochmal. Er macht Lust darauf, weitere Schnitte aus diesem Heft zu verarbeiten.