Weihnachtskleid-Sew-Along: Verzweiflung mit Dahlia

30 November 2014

in
In dieser Woche habe ich mich mit dem Small Bust Adjustment des Schnittes Dahlia von Colette-Patterns beschäftigt.

Zwei Probe-Oberteile in Größe 2 sind entstanden. ... und ich bin nicht zufrieden. Bei dem zweiten Probeteil ist die Brustweite einigermaßen o.k. Ich habe 1,5 cm auf jeder Seite herausgenommen. Allerdings bilden sich hinten im Armbereich unschöne Falten. Schaut selbst ...


Ich denke diese Falten weisen darauf hin, dass es an den Armen etwas eng ist. Fühlt sich auch so an. Das kann auch gut sein, da meine Schultern etwas breiter sind als beim Durchschnitt. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass ich mit diesem Schnitt nicht glücklich werde. Oder hat jemand noch einen Tipp?

Ich habe mich heute schon mal nach Alternativen umgeschaut und ein paar Kleiderschnitte bei Lekala gekauft. Da man dort seine Maß eingeben kann, müssten Änderungen eigentlich überflüssig werden. Ich könnte mir gut vorstellen dieses schlichte Modell aus meinem Pepitastoff zu nähen.

Kleid Lekala
 Auf geht´s zum dritten Treffen des WKSA.

Eure Anni

Weihnachskleid-Sew-Along Teil1+2

23 November 2014

in
Mit etwas Verspätung geselle ich mich heute zu den Weihnachtskleidnäherinnen. Letzte Woche war ich verhindert, da im Urlaub. Ich bin verblüfft, wie viele Damen sich zum gemeinschaftlichen Nähen auf dem MMM-Blog versammelt haben.

Nun aber zu meinen Plänen. Ich möchte eine Dahlia von Colette-Patterns nähen.

Mit Raglanärmeln und relativ schmalem Rock entspricht dieser Schnitt ganz meinem Geschmack.
Den Schnitt haben ich bereits als PDF erworben, ausgedruckt und zusammengeklebt. Colette-Schnitte sind mir im Brustbereich viel zu weit, so dass ich mich als nächstes nochmal mit dem Thema Small Bust Adjustment befassen muss. Beim gerade laufenden Sew-Along zu diesem Schnitt wird diese Art der Änderung ausführlich erklärt. Ich bringe auch schon Vorwissen mit :-), da ich mich beim letzten Weihnachtskleid-Sew-Along bereits damit beschäftigt habe.
 
Am Montag habe ich meine Mittagspause genutzt und einen Stoff erstanden: eine weiche Webware im Pepitamuster. Den Halsausschnitt und die Ärmelsäume möchte ich mit einem schwarzen Satinschrägband versäubern. Ich denke, dass ich auch noch einen schwarzen Futterstoff besorgen werde, um zumindest den Rockteil zu füttern.
 
Gestern habe ich noch fleißig an meiner Manteljacke genäht, so dass diese zum heutigen Finale des Herbst-Jacken-Sew-Along fertig geworden ist (puh, dass war knapp, wo ist die Zeit geblieben). Ich stürze mich also von einem Sew-Along in den nächsten :-).

Zum 2.Teil des Weihnachtskleid-Sew-Along geht es hier entlang. Es begrüßt uns heute Frau Kirsche.

Einen schönen Sonntag wünscht Euch Anni

Herbstjacken-Sew-Along: Finale

in
Puuuuuuh, dass war knapp. Wo ist die Zeit geblieben. Die letzten Wochen bin ich kaum zum Nähen gekommen: Fortbildungen, Urlaub, Familiengeburtstagsfeier. Ich musste einen ordentlichen Endspurt einlegen, um meine Manteljacke beim heutigen Finale präsentieren zu können. Heute morgen habe ich noch die letzten Stiche gemacht und das Futter am Saum festgenäht (Nähen mit der Hand - dauert ewig und hat was meditatives, nervt aber, wenn man fertig werden will).
 
Ich mag meine neue Winterjacke sehr. Ein extravaganter Schnitt. Das ist das schöne am Selbermachen, man kann sich ein Kleidungsstück nähen, nach dem man im Laden lange suchen müsste.
 
Der Schnitt stammt aus der Zeitschrift "Meine Boutique". Ich habe den Schnitt an den Seiten und auch die Ärmel etwas verschmälert (2 cm). Da ich inzwischen fast schon Routine beim Mantel- bzw. Jackennähen habe, ging mir der Schnitt ohne große Probleme von der Hand.



Folgende Änderung würde ich beim nächsten Mal vornehmen: Ich würde den Schnitt 2-3 cm verlängern, da er hinten mit Gürtel und leichtem Hohlkreuz doch recht kurz ist.

Innen ein Futter in Jeansblau. Man sieht die Bewegungsfalte recht gut.
 

Alle anderen Mantel- und Jackennäherinnen treffen sich heute bei  Chrissy.

Einen schönen Sonntag wünscht euch Anni