Back to the Basics: White Russian Shirt

14 Januar 2015

in
Ich habe mir für dieses Jahr vorgenommen wieder mehr Basisteile zu nähen. Auch wenn sie nähtechnisch keine große Herausforderung darstellen, so werden sie andererseits häufig getragen und gehören oft auch zu den Lieblingsstücken. Vor längerer Zeit hatte ich mir beispielsweise diesen Sweater genäht. Bei der aktuellen Witterung trage ich ihn in meiner Freizeit ständig.

Ich stöberte auf Blogs nach passenden Schnitten und entschied mich für "White Russian" von Capital Chic. Es handelt sich um einen legeren Raglanschnitt.

Genäht habe ich Größe 12. Im Rumpfbereich habe ich den Schnitt um 7 cm gekürzt. Auch der Umfang des Bündchens habe ich ordentlich eingekürzt. Vom Schnitt bin ich begeistert, vor allem im Bereich der Schultern sitzt er sehr gut.

Um das langweilige Grau etwas aufzupeppen, habe ich mit Textilfarbe und Schablone eine Eule auf den Sweater aufgebracht. Leider war die Auswahl an Schablonen in unserem örtlichen Bastelladen nicht riesig. Die Technik hat mich überzeugt, allerdings hätte ich gerne noch andere Motive. Da ist wohl mal eine Bestellung bei Stoff und Stil fällig.
 
Das leichte Sweatshirt habe ich heute zu braunen Stiefeln und passendem Blazer kombiniert.

Beim MMM begrüßt uns heute Dodo in einer schicken Kombi aus Rock, Bluse und Pullover.
 
Eure Anni



Kommentare:

  1. Tolles Outfit! Der lässige Sweater zum Blazer gefällt mir gut! Du erinnerst mich daran, dass ich auch mehr Basics nähen sollte. Das macht zwar nicht so viel Spaß, aber man hat mehr davon und kann sie immer tragen. Meistens gefällt mir die Qualität von Kaufkleidung nicht, da wäre es schon besser, wenn man es öfter selbst in die Hand nimmt :)

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  2. Du hast ganz recht, die passenden Basic braucht man schließlich auch. Bei Basics liegt bei mir die Herausforderung darin, einen gut sitzenden, geeigneten Schnitt zu finden. Deine Schnittentdeckung muß ich mir gleich mal ansehen, denn dein Shirt gefällt mir sehr, auch die kleine individuelle Note durch den Aufdruck.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Gefällt mir sehr gut! Sehr schön das grau mit braun.
    LG, nina

    AntwortenLöschen
  4. Zauberhaft! Ein gut sitzender Raglanschnitt ist wirklich nocht so einfach zu finden, tolle Wahl. Die kleine Eule auf dem Pulli gefällt mir ganz besonders. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  5. Großartig! Der Pulli ist richtig toll und überhaupt ist mal wieder das komplette Outfit genau mein Ding!
    Liebe Grüße, Änni

    AntwortenLöschen
  6. Wow was für ein tolles Teil! Die Eule ist mir sofort ins Auge gesprungen... Steht dir richtig gut!
    Ich glaub ich brauch diesen Schnitt, da würde sogar der perfekte Stoff rumliegen... hmmm :)

    AntwortenLöschen
  7. Sehr schön! Lässig und durch die Jacke/den Blazer trotzdem gut angezogen. Gefällt mir sehr. Nur wie du die Eule auf den Pulli bekommen hast, habe ich noch nicht verstanden. LG, Nina

    AntwortenLöschen
  8. zusammen mit dem Blazer schaut es richtig schick aus. Toller Pulli ist das geworden.

    AntwortenLöschen
  9. Der Vorsatz kommt mir ein klein wenig bekannt vor.
    Meiner lautet in etwa so: mach es nicht so zeitraubend kompliziert, sondern entspannt einfach.
    Tolles Basicteil!
    Lieber Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  10. Hi Anni! I absolutely love your White Russian sweatshirt. What a fantastic idea to add an owl, very cool! (Love your boots too!)
    -- Sally @ Capital Chic Patterns

    AntwortenLöschen
  11. Klasse und einfach toll zu kombinieren. So soll es sein. Ich finde die bunten Stoffe ja alles soooooo, toll muss mich aber echt zusammenreisen und mal mehr Basics nähen. Die passen einfach immer :)
    lG Melanie

    AntwortenLöschen