Capsule Wardrobe Spring 2015: Farben, Proportionen und neue Errungenschaften

09 März 2015

in
Schon seit einigen Wochen beschäftige ich mich mit der Planung meiner Frühlingsgarderobe. Zunächst konnte ich mich nicht so richtig für ein Farbthema festlegen, da mich mehrere Töne gerade begeistern: mint, pudriges rosa und schilfgrün haben es mir gerade besonders angetan. Die Entscheidung ist dann beim Shoppen gefallen. Ich wollte Sneaker, einen Blazer und eine neue Hose erstehen. Ich landete schnell bei pudrigen Rosa- bzw. Rosetönen. Die eher zarten Kleidungsstücke möchte ich mich Accessoires in kräftigeren Schattierungen der gleichen Farbfamilie aufpeppen. 
 
http://design-seeds.com/
 
Ich bin mit all meinen neuerworbenen Teilen sehr, sehr glücklich.
 
Neu in meinen Kleiderschrank gewandert sind (alle Teile sind aus den aktuellen Kollektionen und müssten somit auch noch erhältlich sein):
1) ein Oberteil aus Feinstrick (Esprit)
2) kurzärmeliges Oberteil Jersey/ Satin (More and More)
3) Skinny Jeans (Marco Polo)
4) Jerseyblazer (Esprit)
5) Sneaker (Paul Green)
6) Tuch (Codello)

Ich habe dann geschaut, welche Teile aus meiner vorhandenen Garderobe auch in diese Farbwelt passen und bin erfreulicherweise reichlich fündig geworden.
 
 
Proportions und Silhouetten:
Die von mir bevorzugten Outfitkombinationen haben sich nicht verändern, es lohnt sich, immer mal wieder den Proportions Catalogue auf dem Blog Into Mind anzuschauen. Meine bevorzugten "Proportion" ist:

             Skinny Jeans + locker sitzendes Oberteil + Hüftlanger Cardigan + flache Schuhe

In diesem Frühling soll der Cardigan zeitweise durch einen sportlichen Blazer ersetzt werden und die Jeans durch einen knielangen schmal geschnittenen Rock. Zu meinem Jeans-Blazer-Outfit möchte ich Sneaker tragen. Also ergeben sich folgende weitere Proportionen:

             Skinny Jeans + locker sitzendes Oberteil + sportlicher Blazer + Sneaker

             knielanger, schmaler Rock + locker sitzendes Oberteil

 
Fehlende Elemente:

Was fehlt sind Kleider, Röcke und Jacken/ Mäntel. Da gerade die Kombination aus Jeans, Blazer mit Sneaker ein zentrales Element in meiner Garderobe für den Frühling/ Sommer darstellen soll, wäre auch noch ein weiterer Blazer wünschenswert.  Da ich in den letzten Monaten im Zuge der Beschäftigung mit meiner Garderobe doch relativ viel Geld für Kleidung ausgegeben habe, möchte ich mich nun im Kaufverzicht üben. Darüber habe ich sehr lange nachgedacht. Aber ich denke eine zeitlich begrenzte Shoppingpause tut mir sehr gut. Abhilfe bezüglich der fehlenden Stücke kann also nur die Nähmaschine schaffen.

Erste Nähpläne:
Ich bin schon fleißig am Werkeln und habe ein Kleid nach dem Schnitt Eliana von Pauline Alice fertiggestellt. Leider passt das marineblau nicht in mein Farbthema zum Frühling und der Rock des Kleides ist eher kurz, aber der fließende Viscosewebstoff ist herrlich.

Mein Meisterstück soll aber ein Frühlingsmantel nach diesem Burdaschnitt werden. Für den Mantel sind bereits alle Teile zugeschnitten und die erste Nähte sind auch schon gemacht.
http://www.burdastyle.de/burda-style/damen/doppelreihiger-mantel-jacken-maentel_pid_726_12151.html

Soweit, meine ersten Überlegungen zu meiner Frühlingsgarderobe 2015. In den nächsten Tagen möchte ich euch meinen kompletten Capsule Wardrobe präsentieren.

Eure Anni
 

1 Kommentar:

  1. Da bist du ja wirklich schon sehr weit. Sieht toll aus! LG, nina

    AntwortenLöschen