Projekt Winterparka: Inspirationen und Schnittmuster

23 Oktober 2016

in

Ich möchte mir einen wintertauglichen Parka nähen. Ich habe zunächst auf Pinterest Inspirationen gesammelt. Bei einem Parka sind viele Design-Details zu beachten, die die Schnittauswahl beeinflussen. Mir wären folgende Aspekte wichtig:
  • Die Länge: ich möchte einen längeren Parka nähen, der über den Po geht.
  • Taschenform:  zu wuchtige und zu große "Blasebalgtaschen" möchte ich nicht.
  • Ich hätte gerbe eine abnehmbare Kapuze, evtl darf diese auch einen Kunstfellbesatz bekommen.
  • Ein Schlitz mit Kordel im Rückenteil würde mir gefallen, weil dies dem typischen Parkalook entspräche.
  • Eine Reißverschlussblende muss sein.

Folgende Schnittmuster sind in die nähere Auswahl gekommen.

1) Am Wind-Und-Wetter-Parka von Lotte und Ludwig kommt man Thema Parka nähen nicht vorbei. Im Netz finden sich viele schöne Versionen, am besten gefällt mir dieser Parka Bunte Knete .Fredi von Seemannsgarn hatte im März einen Sew Along zu diesem Schnittmuster veranstaltet. Bei ihr finden sich viele Tipps und natürlich ein Menge Designbeispiele.

2) Burda hat einige Parka-Schnitte im Angebot. Am Besten gefällt mir NR. 124-012016-DL. Dieser Parka hat ein ausknöpfbares Futter, das finde ich sehr praktisch. Sehr gut gefallen mir auch die farblich abgesetzte Blenden. Tunnelzug und Reißverschluss- und Klappentaschen sind weitere Designdetails dieses Schnittes. Auch die Länge entspricht meinen Vorstellungen.

Quelle: Burda


Quelle: Burda
3) Sehr lässig ist der Parkaschnitt aus der Handmade Kultur. Oversizig geschnitten, große Kapuze und sonst recht schlicht. Katharina von Fröbeline hat einen wunderbaren Post mit vielen Detailfotos zu diesem Schnitt geschrieben.

4) Ein toller Schnitt ist die Tosti Utility Jacket von Waffle Patterns. Die Anleitungen von Waffle sind bekanntermaßen sehr ausführlich und umfangreich bebildert. Auch gefallen mir Details wie die Innentasche sehr. Er kommt mit einer abnehmbaren Kapuze daher. Allerdings müsste ich den Schnitt deutlich verlängern und anstelle des Gürtels würde ich wahrscheinlich eine Kordel einziehen. Elke von EllePuls hat im Rahmen ihres Jacken Sew Along eine tolle Version von dem Schnitt genäht und auf ihrem Blog ausführlich über ihre Erfahrungen mit Funktionsstoffen berichtet.

 

5) Recht neu auf dem Schnittmustermarkt ist der Kelly Anorak von Closed Case Files. Zunächst hatte ich den Eindruck das er der Totsi Jacket sehr ähnlich ist. Nach genauerem Hinschauen wurde dann aber doch deutlich, dass der Schnitt in den Details ein paar andere Schwerpunkte setzt, so zum Beispiel bei den Ärmelabschlüssen. Auch diesen Schnitt müsste ich deutlich verlängern.


Bei meinen Vorstellungen muss ich mir wohl aus mehreren Schnitten etwas zusammen basteln, um den ultimativen Parka für mich zu nähen. Jetzt geht es an die Stoffwahl. Davon werde ich in einem Extra-Post berichten.

Eure Anni

1 Kommentar:

  1. Ooohh, sensationelle Auswahl. Danke fürs Verlinken, liebe Anni. Als Parka würde mir der Burda oder der aus der Handmade Kultur am besten gefallen. Da bekomme ich gleich Lust mitzumachen

    AntwortenLöschen