MMM: Popover Poncho

23 September 2015

in
Ich freu mich so, es heute nach längerer Pause mal wieder zum MMM zu schaffen. Dann kann ich euch auch noch ein Teil zeigen, dass ich unter der Nähmaschine vorgezogen habe, übergeworfen habe und nicht mehr ausziehen wollte. Das war einer dieser Momente, an denen ich begeistert war von meinem Hobby Nähen, da ich mir in kurzer Zeit ein tolles Kleidungsstück erschaffen hatte, dass genau meinen Wünschen entsprach. Kennt ihr diese tollen Momente?
 
 
Genäht habe ich den Popover Poncho von April Rhodes in Größe S/M aus einem wunderbar weichen Wollstoff (schade, dass ihr den Stoff nicht fühlen könnt). Den Stoff habe ich aus dem Resteregal eines örtlichen Stoffgeschäftes gezogen. Ich glaube ich habe für das Stück 12 Euro bezahlt. Für die Qualität ein Hammerpreis.
 
Der Poncho ist sehr einfach zu nähen. Aufgrund der Streifen habe ich mir beim Zuschnitt besondere Mühe gegeben. Es hat sich gelohnt, die Streifen treffen an den Seitennähten exakt aufeinander.
 
Der Originalschnitt hat einen großen lockeren Rollkragen. Auf diesen habe ich bewusst verzichtet. Er würde zwar schön wärmen, aber beim Überwerfen, würden meine Haare anschließend zu allen Seiten abstehen, als Zopfträgerin sehr unpraktisch. Also habe ich einen Belegt gebastelt. Den Beleg habe ich an der unteren Kante festgesteppt, so dass nichts nach oben klappen kann.
 
Aus meiner Sicht ist der Poncho grenzwertig kurz, davon hatte ich bereits gelesen und habe deshalb 2 cm dazugegeben. Mehr war aus Mangel an Stoff nicht möglich. Eigentlich wollte ich den Saum nach innen umschlagen und absteppen. Um auf keinen Zentimeter verzichten zu müssen, habe ich mich dann dagegen entschieden und den Saum "nur" mit der Overlock versäubert.
Vorteil der Länge ist, dass man sich in seiner Bewegungsfreiheit überhaupt nicht eingeschränkt fühlt.
Jetzt nochmal mit ausgebreiteten Armen, damit ihre eine Vorstellung von dem Schnitt habt ...
 
Der Poncho ist hinten etwas länger als vorn, was eine schöne Silhouette macht. Unter dem Poncho trage ich einen selbst genähten Sweater den, ich hier schon mal gezeigt hatte. Beide Pullis sind ideale Kombipartner, um sie unter dem Poncho zu tragen. ... dazu Skinny Jeans und Stiefeletten und fertig ist mein heutiges Herbstoutfit.
 
Auf dem MMM-Blog begrüßt uns heute Karin von dreikah in einem herbstlichen Wickelkleid.
 
Einen schönen Mittwoch wünscht euch
 
Anni

Kommentare:

  1. Bei den Streifen ist dir wirklich Maßarbeit gelungen. Ich finde auch, dass die Versäuberung des Saums nicht störend wirkt, sondern einen glatten Abschluss bildet. LG Frau Neu

    AntwortenLöschen
  2. Wunderbar! Alles stimmt, und der Poncho bringt so eine kleine, unkonventionelle Note.
    Liebe Grüße, SaSa

    AntwortenLöschen
  3. Der ist aber wirklich schön !! Ich beschäftige mich gerade mit Poncho und Cape Schnittmustern. Da denkt man, das ist so simpel, aber die Silhouette muss stimmen :-)

    AntwortenLöschen
  4. Der Poncho steht dir sehr gut!
    Das die Streifen exakt zu einander laufen ist einfach nur wau!
    Ich finde auch nicht, dass er vorne zu kurz wirkt.
    LG Irene

    AntwortenLöschen
  5. Na da hast du ja schon ein Projekt von der Näh Herbst Wunschliste umgesetzt. Der Poncho ist toll geworden. Der Stoff sieht klasse aus. Die Streifen passen wirklich super gut aufeinander. Ich stehe Ponchos oder Cape eher skeptisch gegenüber. Ich finde sie etwas unpraktisch mit den Armen. Hast du dich schon mit dem Sloane Sweatshirt auseinandergesetzt? Ich überlege den auch zu nähen. Hab einen schönen weißen Stoff auf dem Stoffmarkt gefunden. Liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Perfekte Ausführung und sieht klasse aus - insgesamt ein rundes Outfit!
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  7. Ein toller Stoff, der auf der linken Seite offenbar einfarbig grau ist...Und die Verarbeitung an den Nähten - perfekt. Und insgesamt eine tolle Empfehlung, denn ich überlege auch, mir einen Poncho zu nähen, mit dem man ein schlichtes Outfit (wie Shirt und Jeans) schnell aufpeppen kann.
    Liebe Grüße, Ina

    AntwortenLöschen
  8. Wunderbar! Der Stoff ist klasse und durch die Streifen schaut der Poncho wirklich sehr interessant aus! Ich finde Ponchos im Alltag und überhaupt für mich total unpraktisch, aber du schaust wirklich sehr toll darin aus. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  9. Der Poncho ist richtig schön! Sieht einfach klasse aus, passt richtig gut zu dir! Und die perfekten Streifen sind natürlich...perfekt ;)

    Liebe Grüße, Jessica

    AntwortenLöschen
  10. Oh ja, diese tollen Momente kenne ich und sie machen absolut nähsüchtig ;) Ein tolles Teil hast du dir da genäht, hält sicher schön kuschelig warm und die Verarbeitung ist perfekt!

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  11. Oh, ist der Poncho toll! Er sieht wirklich ganz genau so aus, dass man sich ihn überwerfen und nicht mehr ausziehen möchte :-) Die Kombi mit der engen Jeans mag ich sehr. Ein wunderbares Herbst-Outfit!
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen