MMM mit AnNäherungs-Culotte

21 Oktober 2015

in
Ich hätte ja vor einigen Wochen noch nicht gedacht, dass ich mal einen Hosenrock tragen werde. Aber dann habe ich diese wunderschöne Version von Julia (Sewionista) gesehen und kam ins Grübeln, ob so eine Culotte nicht doch etwas für mich wäre. Auf der AnNäherung in Würzburg schwankte ich dann anfangs noch, sollte ich den Schnitt zu einer Marlenehose verlängern oder die Culottelänge wählen. Julia trug am Freitag ihre Culotte und auch live gefiel sie mir ausgesprochen gut. ... und so wurde letztlich auch bei mir die Beinlänge kräftig gekürzt. Herausgekommen ist das Folgende ...
Der Schnitt stammt aus der Fashion Style 09/2015 (hier als PDF zu erwerben). Ich habe einen lilaroten Stoff unklarer Zusammensetzung (ich tippe auf Baumwolle + Polyamid) gewählt. Er hat einen leichten Elastananteil und eignete sich sehr gut. 
Genäht in Größe 34 hat sie bei der ersten Anprobe schon recht gut gepasst. Nur an der hinteren Mitte habe ich keilförmig etwas Weite hinausgenommen. Auf der AnNäheung gab es natürlich zahlreiche Fachfrauen, die einem bei solchen Passformproblemen zur Seite standen (Danke Julia!) und geschwind die Nadeln zücken und abstecken.
Die Hose wird durch einen seitlichen Nahtreißverschluss geschlossen. Sie ist sehr, sehr bequem.
 
Ich habe die Culotte gestern zur Arbeit getragen. Da ich in einem eher "unmodischen" Umfeld arbeite, hat es mich tatsächlich etwas Überwindung gekostet. Die Culotte zieht Blicke auf sich, die Leute überlegen kurz, was sie davon halten. Aber am Ende hatte ich das Gefühl, dass die meisten Reaktionen doch positiv waren.
 
Jetzt bin ich gespannt auf eure ehrlichen Meinungen. Das war auch ein Thema über das wir uns auf der Annäherung ausgetauscht haben. Darf man auch kritische kommentieren oder sollte man es dann lieber ganz lassen, einen Kommentar zu schreiben. ... und wenn man kritisch kommentiert, zu welchen Reaktionen führt das dann. Ich freue mich natürlich über positive Äußerungen, nehme aber angemessene kritische Äußerungen nicht persönlich. Die Grenze des Anstandes und des Respektes sollte jedoch immer gewahrt bleiben. Also, Mädels, her mit euren Kommentaren :-).
 


Strickpulli von Benetton
Culotte - Me Made - Schnitt Fashion Style 09/2015
Schuhe von Peter Kaiser
 
Beim MMM begrüßt uns heute Ellamara in einem wunderschönen herbstlichen Wickelkleid.
 
Eure Anni

Kommentare:

  1. Du musst dir heute sicher keine Gedanken darüber machen, ob die Kommentare positiv oder negativ ausfallen. Deine Culotte ist sehr schön geworden und meinen Daumen zeigen beide nach oben.

    AntwortenLöschen
  2. Das Endergebnis hatte ich am Wochenende verpasst. Schön, dass du die Hose zur Culotte gekürzt hast. Ich finde sie steht dir sehr und und passt zu dir.

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe es Dir ja schon am Wochenende gesagt: die Culotte sieht super an Dir aus - richtig cool. Modezeitschriftenmäßig. Ich freue mich sehr, das gute Stück heute morgen fertig an der Frau zu sehen! Und dass manche Menschen von neuen Silhouetten befremdet sind, muss uns doch nicht wirklich kratzen, oder?
    Allerbeste Grüße aus dem Saarland
    Almut

    AntwortenLöschen
  4. Ok, aber ich hab gerade keine Kritik. Die Culottes sieht an dir toll aus, auch die Farbe macht das Outfit interessant. Die Kombi mit dem dunklen Pullover ist super. Es gibt ja ganz unterschiedliche Culottes-Typen. Manche gaugeln eher den Rock vor diese hier geht eher in Richtung weite Hose. Also mag Culottes im Moment sehr.
    lg Claudia

    AntwortenLöschen
  5. Das sehe ich sowieso so mit der Kritik, aber schön, dass du es nochmal dazu schreibst.
    Du siehst heute einfach hammermäßig aus. Die Culotte ist super geworden und steht dir ausgezeichnet. Der Sweater dazu gefällt mir auch - einfach lässig elegant.

    LG
    anne

    AntwortenLöschen
  6. Die Culotte mag zwar ein ungewöhnliches Kleidungsstück sein, so dass die Leute schauen, aber du mußt dir keine Sorgen machen, ich finde, sie steht dir fantastisch.
    Zusammen mit dem Sweater ein unkomplizierter und dennoch modischer Look, der mir sehrsehr gut an dir gefällt und bequem ist dieses Outfit sicher auch, oder?
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  7. Ich finde sie toll! Gut, dass wir Dich am Wochenende "überredet" haben, die Hose zu kürzen.
    Ganz liebe Grüße
    Dana

    AntwortenLöschen
  8. Ich finde die Culottes super! Und mit deinen Beinen und deiner Figur kannst du das schon dreimal tragen. Die Farbe ist auch super toll und die Schuhe sind perfekt dazu. Ich nähe auch gerade an einer Culottes und hoffe, dass sie genauso schön wird wie deine ;-)
    Was die Sache mit der Kritik angeht: da bin ich auch ganz bei dir. Ehrliche, konstruktive Kritik bringt einen am Weitesten. Heute gibt es aber nichts zu kritisieren, einfach toll :-)
    Liebe Grüße, Lena

    AntwortenLöschen
  9. Der Hosenrock ist schick aber wenn du Kritik willst... ich bin sicher, die Rückansicht fällt besser wenn du die Hände nicht in den Hosentaschen hast.
    Nach mehreren Jahren als Bloggerin bin ich sicher, Kritik ist fast nicht erlaubt /erwünscht. Auch wenn sie im Einzelfall herausgefordert wird. Die kurzen Texte unter den Blogbeiträgen eignen sich nicht für ersthafte Kritik. Es fehlt der persönliche Kontakt. Schade. Aber völlig normal.
    Schöner Gruß Mema

    AntwortenLöschen
  10. Echt klasse schaust Du mit der Culotte aus! Da wünsche ich Dir viele Komplimente für Dein tolles Outfit, schaut zusammen einfach großartig aus. Mit Deiner schlanken Figur und bei Deiner Größe hat die Culotte eine tolle Wirkung, sogar mit flachen Schuhen schaut es umwerfend aus. Bei anderen funktioniert eine Culotte nur mit hohen Absätzen, schon erstaunlich. Und nicht zu vergessen: die Farbe ist sensationell! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  11. Echt schick schaust du aus ... deine Culotte steht dir hervorragend und mit dem Sweater kombiniert ne gute Mischung aus Alltag und Fein!

    Liebgruß Doreen

    AntwortenLöschen
  12. Mittlerweile schätze ich es schon fast als ein Handicap ein, dass ich persönlich zu rückhaltloser Ehrlichkeit neige. ;) Damit kommt man in vielen Situationen nicht unbedingt weit. Hier im Näh-Bloggerland ist es glaube ich am Besten für alle Beteiligten wenn wir positive Kritik in den Kommentaren äußern - und die negative für uns behalten.
    Wichtig bei der Einschätzung und Bewertung finde ich übrigens auch, nicht nur zu gucken WAS gesagt wird, sondern auch WER etwas äußert. Viele von uns kennen sich untereinander. Wenn eine Frau vom Fach mit grossem Sachverstand sich mit Verbesserungsvorschlägen zu meiner Näharbeit äußert, bin ich eher dankbar dafür, als dass ich mich herabgesetzt fühlte.

    Nun zu deiner Hose: Ich finde diese Hose steht dir hervorragend, hat eine tolle Linie und sieht super aus. Mit dem schwarzen Pulli drüber wirkt es auf mich auch kein bisschen übertrieben auffällig modisch.

    Liebe Grüße
    Immi

    AntwortenLöschen
  13. welche kritik wünschst du dir denn?
    bezgl passform oder des stils?
    grade bei culotten scheiden sich die geister. kaum ein stück polarisiert so stark wie die culotte.da findest du eh keine wahrheit
    bzgl. passform..
    konstruktive kritik ist nur dann möglich, wenn man objekt wirklich objektiv gut betrachten kann. auf dem bild von vorne kann ich es erahnen,dass die hose unterm po grundsätzlich nicht gut sitzt, weil ich durch die beine die ansätze der falten, die von der innennaht nach hinten laufen. das deutet auf gestörte balance zwischen vorderteil und rückenteil. genaue diagnose kann man stellen,wenn man auch seitliches bild hat und hinten ohne hände in den taschen.war diese kritik konsturktiv?
    tja, und was machst du mit diesem wissen?? weiß ich jetzt auch nicht.

    AntwortenLöschen
  14. Ich finde Kritik immer gut und finde fast sie kommt zu selten. Aber vielleicht müssen wir auch einfach noch auf Julia warten.
    Ich finde die Hose klasse, die Farbe gefällt mir und sie sieht an dir einfach lässig und trotzdem schick aus.
    LG Ella

    AntwortenLöschen
  15. Von mir ein ganz kritisches, überprüfendes, ehrliches - Kompliment! Die Hose ist sehr schön,Länge, Farbe und Fall des Stoffes gefallen mir sehr gut. In der Tat erschweren die Hände in den Taschen einen noch kritischeren Blick auf die Passform und ein seitliches Foto wäre auch interessant. Aber wir stehen ja auch im echten Leben nicht kerzengerade mit starrem Blick nach vorne rum und wie gesagt: In Bewegung, so wie auf Deinen Fotos, finde ich die Hose sehr, sehr schön!

    Herzlich,
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  16. Die Farbe ist ja hammermäßig!
    Ich mag Hosenröcke ähm. Culottes und deine Version ist wunderschön. Ich wünsche dir viel Spaß beim Tragen.

    Etwas zu kritisieren finde ich schwierig. Es sei denn, ich kenne den Menschen näher. Dies bedeutet, dass ich seine Nähkenntnisse, seinen Bekleidungsstil oder seine Sensibilität kenne. Ich würde niemals sagen, nur diese Version, die ich dir nenne, ist die einzig wahre. So anmaßend bin ich nicht und es gibt viel zu viele Wahrheiten/Möglichkeiten, um zum Ziel zu kommen.
    Sewing Galaxy hat in den Kommentaren etwas Wichtiges geschrieben. Was mache ich dann mit meinem neuhinzugekommenen Wissen?!? Habe ich die Kenntnis die Kritik umzusetzen oder wird alles nur noch schlimmer? Daran habe ich ehrlicherweise noch nie gedacht.
    LG Martina

    AntwortenLöschen
  17. Bevor ich deinen Text gelesen habe, hab ich erstmal nur die Bilder studiert und fühle mich nun ertappt ;) Für mich ist es ganz klar eine Hose bei der ich 2 mal hinschauen musste, selber kurz überlegt habe, ob sie mir gefällt, nochmal geschaut, Rückansicht gesehen, für klasse befunden. Und um mal weiter so ehrlich zu bleiben: ich würde sie auch tragen, aber auch definitiv erstmal unsicher abchecken, wie meine Kollegen drauf reagieren ;)
    Viele Grüße, Mel

    AntwortenLöschen
  18. Was für ein toller Hingucker. Mir gefällt die Hose sehr gut, vor allem die Farbe ist genial. Ich bin ja schon lange ein bekennender Culottes Fan, daher musst Du mich da nicht überzeugen. Mir hat der Schnitt auch schon in der fashion style gefallen! :-)
    Liebe Grüße,
    Stef

    AntwortenLöschen
  19. Das Kürzen war die richtige Entscheidung. Ich hatte ja das Glück, dass ich die Hose sogar ankrabbeln konnte. Der Stoff sieht nicht nur toll aus, er fühlt sich auch ganz wunderbar an. Ein tolles Outfit!

    AntwortenLöschen
  20. Es ist doch toll, dass man sich beim Nähen trauen kann, neue Sachen auszuprobieren, die man sich vielleicht erstmal selber noch gar nicht so richtig vorstellen kann. Dein Experiment finde ich sehr gelungen! Du siehst toll aus in der Culotte!
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  21. Du siehst ganz toll in der Culotte aus! Auch ich war für's Abschneiden, da mir auch Julias Exemplar so gut gefiel. Schön, dass Du Dich getraut hast, sie gleich zu tragen! Du kannst das wirklich bei Deiner Figur. Es sieht ganz harmonisch und lässig aus. French Style eben. Vielen Dank für Deinen Kritikhinweis! Ich selbst werde keine Culottes tragen, das liegt an den anatomischen Verhältnissen ;)
    Ich habe mich sehr gefreut, Dich näher kennenlernen zu können!
    Liebe Grüße, SaSa

    AntwortenLöschen
  22. Auch ich bin ein großer Fan deiner Culotte! Die Farbe ist einfach toll und mit dem kurzen Pullover sowie den flachen Schuhen steht sie dir ganz wunderbar! Vor allem der handgenähte Saum macht sich gut ;) Den Schnitt musst du aber auch noch unbedingt in lang nähen, denn die Version sah auch super aus und hat ewig lange Beine gemacht.

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  23. Nein, auch von mir Daumen hoch für diesen Schnitt. Der Stoff fällt meiner Meinung nach perfekt für diese Culotte, tolle Farbe, sehr schön kombiniert.
    Bitte bedenkenlos weitertragen!
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  24. Steht die wirklich sehr gut, schön kombiniert. Ich fremdle ja (noch) etwas mit Culottes......Den Schnitt würde ich nochmal nähen, vielleicht auch mal in lang. Irgendwie warst du am Sonntag plötzlich weg, hatte ich leider gar nicht mitbekommen.
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  25. Ich finde deine Arbeit sehr schön, dass du was neues ausprobierst. Die Hose sieht an dir super aus.

    AntwortenLöschen