Capsule Wardrobe Frühling 2015

14 April 2015

in
Schon längst wollte ich hier meinen Capsule Wardrobe für den Frühling präsentieren. Von meinen ersten Plänen hatte ich euch in diesem Post berichtet. Beim Zusammenstellen ist mir mal wieder Bewusst geworden, wie schwer es mir fällt, mich auf eine bestimmte Anzahl an Kleidungsstücken zu beschränken. Es fiel es mir nicht leicht zu entscheiden, welche Teile in den Capsule Wardrobe dürfen und welche draußen bleiben müssen oder einfach auf den Sommer warten dürfen. Auch war ich überrascht, wie voll mein Kleiderschrank in der Zwischenzeit wieder geworden ist. Ich hatte im Spätsommer letzten Jahres kräftig aussortiert, habe aber wieder viel Neues gekauft. Diese Erkenntnis hat mich zu einer wichtigen Entscheidung geführt: ich werde mir vorerst keine neue Alltagskleidung kaufen. Genäht werden darf für diesen Bereich, aber nicht geshoppt. Es gibt noch einige andere Bereiche in meinem Kleiderschrank die erneuert werden müssen, so dass ich nicht ganz darauf verzichten muss, doch ab und zu mal einen schönen Laden zu besuchen :-). Zum Beispiel ist meine Outdoor-Garderobe sehr veraltet und abgetragen, obwohl ich eine begeisterte Camperin und Wanderin bin. Von der Farbzusammenstellung ganz zu schweigen ... .

Mein Capsule Wardrobe umfasst aktuell 28 Items. Wobei ich mir offen halten möchte bis zu  5 Teile im Verlauf hinzuzufügen, so dass ich dann auf maximal 33 Teile käme. Eine schöne Zahl. In der Kategorie Röcke und Kleider muss dieser Capsule Wardrobe auf jeden Fall noch ausgebaut werden.

Der Capsule Wardrobe soll das zentrale Element meiner Garderobe darstellen. Ich habe mich jedoch entschlossen, mich nicht gänzlich auf die ausgewählten Teile zu beschränken, sondern an einzelnen Tagen auch mal andere Stücke zu tragen. Das Prinzip strickt durchzuziehen bedeuten dann doch zu viele Einschränkungen, das möchte ich nicht.

Oberteile

Ich habe eine Vielzahl von Oberteilen im Schrank, so dass ich in dieser Kategorie eine Auswahl treffen musste. Gar nicht so einfach. Es wurde mir dann bewusst, dass einige Sachen viel besser in den Sommer passen. Vor allem meine weißen kurzärmeligen Shirts aber auch die luftigen Blusen in hellen Farben. Dies half mir, mich zu entscheiden. Ich weiß nun, dass die anderen schönen Teilchen einfach noch zwei drei Monate warten müssen und dann zum Einsatz kommen.
 
Shirt mit 3/4-Ärmeln in rosé - Bestand
Bluse in creme - Bestand
Shirt in creme - Bestand
Shirt in rosé - NEU
Pullover aus feinstrick ecru - NEU
Bluse in schilfgrün - Bestand
T-Shirt schwarz - Bestand
Strickshirt rosé - Bestand
Shirt - creme-schwarz-gestreift - Bestand
Bluse bordeaux - Bestand
Bluse weiß mit rosa Stickerei - Bestand
Bluse schilfgrün-weiß gemustert - Bestand
 

Hosen/Röcke/Kleider

Bei den Hosen habe ich mich bislang für 4 Modelle entschieden, nachdem ich viele der vorhanden Teile nochmals Probe getragen habe. Wahrscheinlich wird noch eine weitere klassische Blue Jeans aus meinem Fundus hinzukommen, wobei ich mich bislang noch nicht entscheiden konnte.  Es hat keines der vorhandenen Kleider und kein Rock in den Capsule Wardrobe geschafft. Hier möchte ich meine Nähmaschine bemühen. Gerade ist das Kleid Megan entstanden, dass ich hier schon genäht hatte, diesmal in bordeauxrot. Das blau-rote passt farbtechnisch nicht in meine Frühlingsgarderobe. Das Eliana-Dress hat es nicht in meinen Capsule Wardrobe geschafft. Das bin doch nicht ganz ich in diesem Kleid. Das ist einfach ein Gefühl beim Tragen. Ich kann es auch nicht genau beschreiben.

Insgesamt sollen im Verlauf der nächsten Wochen zwei Kleider und zwei Röcke Einzug in meinen Capsule Wardrobe halten.
 
Skinny Jeans bordeaux - Bestand
Skinny Jeans - rosé - NEU
Jeans in hellblau - Bestand
Skinny Jeans schwarz - Bestand
 
 

Cardigans/ Jacken/ Mäntel

In dieser Kategorie findet sich das persönliche Highlight meines Spring Capsule Wardrobe, mein neuer Mantel, den ich euch hier schon vorgestellt hatte. Als zweite Jacke habe ich mich für meinen dünnen Daunenmantel entschieden, da es hier morgens doch noch sehr frisch ist und die Temperaturen um den Gefrierpunkt kreisen.
 
Blazer rosa - NEU
Blazer schwarz - Bestand
Strickjacke rosé - Bestand
Strickjacke ecru - Bestand
Strickjacke grau - Bestand
Poncho hellgrau - Bestand
Steppjacke schilfgrün - Bestand
Mantel - NEU, ME MADE
 

Schuhe

Hier fiel die Auswahl recht leicht. Ich möchte mir offen halten noch ein neues Paar käuflich zu erwerben.
 
Chelsey Boots schwarz - Bestand
Boots in grau - Bestand
Sneaker rosé - NEU
Ballerinas rosé - Bestand

Ein wichtiger Vorsatz für die Zukunft ist: mehr selbst genähte Teile sollen Einzug in meine Alltagsgarderobe halten.

Gerade habe ich entdeckt, dass es bei Alex von Mama macht Sachen und Marja Katz einen Spring Style Along gibt. Wie passend. Da nehme ich natürlich Teil. Zwei Themengebiete würden mir spontan für diesen Sew Along einfallen. Ich könnte mich meiner Kleid- und Rockschwäche in meinem aktuellen Capsule Wardrobe wittmen. Oder ich könnte schöne Teile für meine Freizeitgarderobe nähen, die ist nämlich im Zuge des Capsule Wardrobe sehr zu kurz gekommen. Ich habe zwar eine schöne Garderobe für die Arbeit und wenn ich in die Stadt gehe oder mich mit Freunden treffe, aber meine Haus- und Wohlfühlgarderobe ist sehr reduziert bzw. nicht vorzeigbar.

Mit meinem heutigen Post wandere ich nun noch zu My Spring Essentials bei Elke von EllePuls, einer schönen Aktion, die ich aufmerksam verfolgt habe. (Nachtrag: oh, schade, ich bin zu spät. Der LinkUp war schon geschlossen:-( )

Eure Anni

1 Kommentar:

  1. Liebe Anni, das sind total interessante Überlegungen! Ich bewundere, wie Du das durchführst und kann die Schwierigkeit, sich einzugrenzen, sehr gut nachfühlen. Dein Vorhaben, für zu Hause bequeme schöne Sachen zu nähen, habe ich letztes Jahr auch begonnen und freue mich, dann etwas Hübsches anziehen zu können. Liebe Grüße, SaSa

    AntwortenLöschen