Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Januar, 2015 angezeigt.

Back to the Basics: White Russian Shirt

Ich habe mir für dieses Jahr vorgenommen wieder mehr Basisteile zu nähen. Auch wenn sie nähtechnisch keine große Herausforderung darstellen, so werden sie andererseits häufig getragen und gehören oft auch zu den Lieblingsstücken. Vor längerer Zeit hatte ich mir beispielsweise diesen Sweater  genäht. Bei der aktuellen Witterung trage ich ihn in meiner Freizeit ständig. Ich stöberte auf Blogs nach passenden Schnitten und entschied mich für "White Russian" von Capital Chic . Es handelt sich um einen legeren Raglanschnitt. Genäht habe ich Größe 12. Im Rumpfbereich habe ich den Schnitt um 7 cm gekürzt. Auch der Umfang des Bündchens habe ich ordentlich eingekürzt. Vom Schnitt bin ich begeistert, vor allem im Bereich der Schultern sitzt er sehr gut. Um das langweilige Grau etwas aufzupeppen, habe ich mit Textilfarbe und Schablone eine Eule auf den Sweater aufgebracht. Leider war die Auswahl an Schablonen in unserem örtlichen Bastelladen nicht riesig. Die Technik hat mich

Mein Winter Capsule Wardrobe

 Im letzten Jahr habe ich mich mehr oder weniger intensiv mit dem Thema Capsule Wardrobe beschäftigt. Wer diese Thematik für sich selbst auch tiefer erkunden möchte, dem empfehle ich hier und hier nachzulesen. Bei der Rückschau auf das vergangene Jahr wurde mir nochmals bewusst, wie wichtig dieses Thema für mich war. Ich fühl mich in "meiner Klamotte" seitdem sehr viel wohler, es gibt kaum noch Tage, an denen ich nicht weiß, was ich anziehen soll. Meinem Mann ist positiv aufgefallen, dass ich weniger häufig shoppen gehe.   Ich hatte mir vorgenommen, meinen jeweiligen Capsule Wardrobe hier im Blog zu präsentieren, Dafür hat die Zeit leider doch nicht gereicht. Einen kleinen Einblick in meinen Capsule Wardrobe des Winter 2014/2015 sollt ihr nun aber doch noch bekommen. Das Wardrobe Building beruht darauf, dass man sich auf eine bestimmte Anzahl von Kleidungsstücken und ein bestimmte Farbschema beschränkt. Ziel ist es, dass die einzelnen Teile untereinander gut kombini

MMM: Lieblingsstück 2014

In den letzten Tagen bin auf der Suche nach meinem Lieblingsstück meine Blogbeiträge des letzten Jahres durchgegangen. So einfach ist es für mich gar nicht, das absolute Lieblingsteil zu bestimmen. Nach dem Kriterium "AM HÄUFIGSTEN GETRAGEN" ist die Joggingpants nach einem Burdaschnitt der Favorit. ( Originalpost hier ). Der schmale Schnitt gefällt mir gut. Sehr ausgezahlt hat sich auch der hochwertige italienische Jersey, den ich vernäht habe. Trotz ständigem Tragen und Waschen zeigt er keinerlei Pilling oder andere Abnutzungsphänomene. Nähtechnisch ist mein größter Stolz der blaue Mantel nach einem Schnitt aus der Zeitschrift meine Boutique (ich habe hier ausführlich davon berichtet). Bei diesem Projekt habe ich viel gelernt - nicht zuletzt auch Durchhaltevermögen - und es hat mir die Angst vor schwierigen, aufwändigen Nähabenteuern genommen. Leider wird der Mantel bislang weniger häufig getragen, als er es verdient hätte. Ich habe inzwischen festgestellt, dass ich